Technik-Tag der Jugendfeuerwehr Enger

Aufgrund der Größe unserer Jugendgruppe mussten wir uns auch 2007 dazu durchringen, den 2. BF Tag der Jugendfeuerwehr auch diesmal nur für die älteren JF Mitglieder (15-18 Jahre) anzubieten. Außerdem ist der Ablauf eines BF Tages eher für etwas ältere Jugendliche zugeschnitten.
Aber diesmal wollten wir den jüngeren JF Mitgliedern (10 - 14 Jahre) auch etwas Besonderes bieten. Es entstand die Idee eines "Technik Tages" oder "Tag der Technik" im Rahmen eines Sonderdienstes, über mehrere Stunden an einem Samstag. Der Termin für den Technik Tag war eine Woche vor dem BF Tag: Samstag, der 24.03.2007

Der Samstag starte für die rund 13 Betreuer und 24 Jugendlichen gegen 9 Uhr am Gerätehaus Westerenger. Dort frühstückte man gemeinsam und stärkte sich für den Tag mit Brötchen, Nutella und Kakao. Danach erklärte Jugendwart Christian Vogt das Programm des Tages und teilte die Jugendlichen in vier gleich große Gruppen auf. Diese vier Gruppen besuchten dann für jeweils gut eine Stunde eine der vier Stationen und bekamen dort von den Betreuern folgende Technik und Gerätschaften erklärt bzw. konnten diese, teilweise zum ersten mal in der JF, selber ausprobieren. Die Stationen im Einzelnen:

  • die DLK 23-12
    • Thema: Fahrzeug, Fahren im Korb, Abseilen
    • Betreuer: Jens Meyer und Christian Keller, sowie Carsten Held zur Verstärkung
  • das TLF 24/50 und das LF 8/6
    • Thema: Wasserabgabe mit Wasserwerfer und Strahlrohr
    • Betreuer: Lars Bockermann, Christian Kley und Christian Vogt
  • das LF 16
    • Thema: Technische Hilfe mit Schere und Spreizer
    • Betreuer: Jens Hüsemann, Sebastian Huschenbeth und Philip Köster
  • der GW-L
    • Thema: Gefährliche Stoffe und Güter, Technische Hilfe Licht
    • Betreuer: Michael Hasenohr und Jan de Groot

Die ersten beiden Stationen wurden direkt am Gerätehaus Westerenger aufgebaut. Die beiden Fahrzeuge für die technische Hilfeleistung nahmen jeweils eine JF Gruppe mit und fuhren zum Bauhof der Stadt Enger. Dort warteten schon zwei alte Fahrzeuge zur Verwertung auf die Jugendlichen.

  • Station DLK 23-12: Hier wurde den Jugendlichen das Fahrzeug erklärt. Das Wenderohr wurde im Korb aufgebaut. Die Jugendlichen konnten selber einmal vom Korb oder Hauptbedienstand aus die Drehleiter steuern bzw. einmal das Wenderohr bedienen. Auch das Abseilen und sichern der Person - die sich abseilt - wurde den Jugendlichen durch zwei Betreuer gezeigt.
  • Station TLF 24/50 und LF 8/6: Hier stand ein eher typischer Sommerdienstplan Inhalt an: die Wasserabgabe. Es konnte über den Wasserwerfer auf dem Dach des TLF 24/50 Wasser abgegeben werden. Ein mobiler B-Werfer konnte ausgiebig selbst erkundet werden. Ein besonderes Strahlrohr zum Zerstäuben und erzeugen eines Wassernebels fand auch Zulauf unter den jungen JF Mitgliedern. Und als Krönung konnte einmal Löschschaum aus Übungsschaummittel hergestellt werden. Auch die Drehleiter wurde vom TLF aus gespeist.
  • Station LF 16: Hier stand die Technische Hilfe im Vordergrund. Nur für die Jugendfeuerwehr hatten die Betreuer extra zwei Fahrzeuge organisiert. Diese wurden im Rahmen des Sonderdienstes durch alle vier Gruppen mit Schere und Spreizer zerlegt. Das stellte für die Jugendfeuerwehr Enger eine Premiere dar, da diese Geräte sonst eher nicht praktisch auf dem Dienstplan stehen. Hier konnten die Jugendlichen einmal selber testen, was diese Geräte für eine Kraft entwickeln und entwickeln müssen um ein Fahrzeug zum Beispiel von den Türen zu befreien.
  • Station GW-L: Hier stand dann Licht und Stromerzeugung, sowie Umgang mit den Gerätschaften für ABC Einsatz (Gefährliche Stoffe und Güter) auf der Tagesordnung. Stromleitungen wurden gelegt, Strahler und Stative aufgebaut sowie die Erklärung des Notstromaggregates stellten einen Teil dieser Station dar. Im Anschluss wurde mit der Membranhandpumpe das Umfüllen einer Flüssigkeit geübt.

Gerade Schere und Spreizer sowie die Drehleiter und der große Wasserwerfer des TLF sind nicht alltägliche Dienstaktivitäten für die Jugendlichen. Der Technik Tag kam gut an und machte teilweise sicher auch die "großen" Jugendlichen des BF Tages neidisch. Abgerundet wurde der Tag durch die Mittagspause mit Mittagessen. Es gab Bratwurst und Pommes. Und zum Abschluss des Tages das Kaffee trinken gegen 16:30 Uhr.

Fotos vom Samstag, 24. März 2007

bwd  Seite 1/5  fwd