Freizeit in Rotenburg an der Wümme (2008)

Im Jahr 2008 gab es eine Herbstfreizeit vom 03. bis zum 05. Oktober in Rotenburg an der Wümme (zwischen Hamburg und Bremen). Insgesamt machten sich 28 Jugendliche, vier Kinder und 12 Betreuer in sechs Fahrzeugen auf den Weg Richtung Norden. Los ging es am Freitagmorgen, dem Tag der deutschen Einheit.

Freizeit 2008
Hamburg - Hauptbahnhof

Vor Mittag traf man an der Jugendherberge in der Kreisstadt Rotenburg ein, bezog die Zimmer und stärkte sich anschließend beim ersten Mittagessen. Danach ging es direkt weiter zum ersten Höhepunkt auf dem Programm. Das Freizeit- und Spaßbad Ronolulu in Rotenburg wurde besucht. Zu Fuß ging es Richtung Innenstadt. Pünktlich zum Abendessen war man dann wieder in der Jugendherberge. Den Abend gestaltete der Jugendausschuss (Robin, Lea, Tobias und Nora) mit lustigen Gruppenspielen. Mit Beginn der Nachtruhe ging es dann auf die Zimmer.

Freizeit 2008Freizeit 2008

(Oben: Mit dem Doppeldecker am Hamburger Michel während der Stadtrundfahrt)

Nach dem Frühstück am Samstagmorgen hieß es dann "Freizeit" für die Jugendlichen. Der Morgen stand zur freien Verfügung. Einige Jugendliche erkundeten in kleinen Gruppen die Innenstadt von Rotenburg. Überpünktlich traf man sich dann zum Mittagessen, denn um 12:49 Uhr ging es mit der Bahn (Metronom) Richtung Hamburg Hauptbahnhof. Dort angekommen sammelte man sich am Bahnhof und wurde dort direkt von einem Bus zur Stadtbesichtigung abgeholt. Mit einem richtigen Doppeldecker, leider aufgrund der Wetterlage mit geschlossenem Dach, wurde dann die Stadt erkundet. Dabei führte uns ein Reiseführer per Mikrofon durch die Stadtteile und konnte einige interessante Informationen berichten. Station wurde dann am Hamburger Michel gemacht. Ganz in der Nähe vom Michel besichtigte man noch die älteste Gasse von Hamburg, die der "Große Brand" verschont hatte. Die Stadtrundfahrt endete dann in der Speicherstadt am Miniatur Wunderland - der weltgrößten digitalen Eisenbahn. Dort konnte man neben der Modellbahnausstellung auch das Bistro - zwecks Abendessen - stürmen. Gegen 20 Uhr ging es dann zu Fuß zurück zum Bahnhof, durch Hamburgs berühmte Einkaufsmeile, die Mönckebergstraße. Nach knapp einer Stunde Zugfahrt kam man dann "erschöpf aber glücklich" wieder in Rotenburg an.

Freizeit 2008Freizeit 2008

(Oben: Der Hamburger Michel und Eindrücke aus dem Miniatur Wunderland Hamburg.
Unten: Hamburg - Krameramtswohnungen, die älteste Gasse von Hamburg)

Freizeit 2008

Aufgrund der Witterung musste der Sonntagmorgen kurzfristig umorganisiert werden. Statt einer Radtour nutzte man die Gunst der Stunde und machte die Zimmer schon sauber und traf sich anschließend zu einer Spielrunde im Gruppenraum. Nach dem Mittagessen gab es dann den letzten Programmpunkt der Freizeit: die Stadtrallye, die etwas verregnet war. Nach der Siegerehrung und dem Abendbrot ging es dann Richtung nach Hause, wo man fast planmäßig gegen 22 Uhr eintraf.

Alle waren sich einig, daß man für nur drei Tage jede Menge erlebt hat und dabei reichlich Spaß hatte.
Die Jugendlichen konnten dank der Herbstferien dann noch eine Woche relaxen.

An dieser Stelle einen Dank an alle Betreuer mit Planungsaufgaben und an die vier vom Jugendausschuss
- Danke für eure Mühe!

 
Freizeit 2008
Gruppenfoto in der Jugendherberge
Rotenburg (Wümme) - 05.10.2008