Aktuelle News und Presseecho der Feuerwehr Enger

An dieser Stelle geht ein besonderer Dank an die Neue Westfälische (Kürzel NW) und das Westfalen-Blatt (Kürzel WB) für die Presseberichte und die gute Zusammenarbeit. Vielen Dank!

RSS Newsfeed


RSS

twitter


tweets der Feuerwehr Enger lesen

facebook


Gefällt mir!
 

Feuerwehr Enger - Aktuelles

Feuerwehr zum Mitmachen – Feuerwehr Enger stellt sich bei Aktionstag vor

fe 07.10.2017

Spraydosen zerplatzen, Tennisbälle werden abgepumpt, Strahlrohre kommen zum Einsatz und ein Auto wird zerschnitten – rund um die Sparkasse Enger haben die Besucher des Aktionstages am 24.09.2017 jetzt die Aufgaben der Feuerwehr kennengelernt und viele Spezialgeräte im Einsatz erlebt. Hintergrund der erstmalig durchgeführten Veranstaltung war es, die vielfältigen Tätigkeitsbereiche der Feuerwehr zu zeigen, auf das Ehrenamt aufmerksam zu machen und mögliche neue Mitglieder zu gewinnen.

Dazu haben die Einheiten gemeinsam mit dem Team „Öffentlichkeitsarbeit“ viele Aktionen zum Mitmachen und Informieren an sechs verschiedenen Stationen organisiert. Jeder Standort präsentierte dabei ein anderes Aufgabenfeld der Feuerwehr und bot vor allem viele Mitmachaktionen für Kinder. So konnten die kleinen Besucher eine Rallye durch die Innenstadt machen und an allen Stationen einen Stempel sammeln. Wer seine Karte am Ende erfolgreich füllen konnte, nimmt jetzt an der Verlosung um einen Kindergeburtstag bei der Feuerwehr teil.

Beim Löschzug Enger-Mitte konnten die Besucher vor allem sehen, wie viel Technik bei der Feuerwehr zum Einsatz kommt. So nahmen die Kameraden mit Schere und Spreizer ein Auto auseinander und sicherten einen weiteren PKW gegen das Umkippen. Mit einer Kettensäge wurden zudem Holzstämme zersägt und die verschiedenen Holzschnitte erklärt. Das Auspumpen von überfluteten Räumen wurde anhand eines Wasserbeckens simuliert, aus dem kleine Bälle mit der Chiemseepumpe abgepumpt wurden. Und auch den Gerätewagen-Logistik, den Einsatzleitwagen und das Tanklöschfahrzeug konnten die Besucher genauer unter die Lupe nehmen.

Wie laut platzende Druckflaschen sind, demonstrierte die Löschgruppe Westerenger. In einer Gasanlage wurden leere Spraydosen erhitzt und verursachten beim Platzen einen lauten Knall, der in der gesamten Innenstadt zu vernehmen war. Zudem erklärten die Kameraden den richtigen Umgang mit Feuerlöschern. Hier durften die Besucher selber praktisch üben und sogar Engers Bürgermeister Thomas Meyer versuchte sich daran. Für die Kinder war ein Brandhaus zum Löschen der Fenster und Türen aufgebaut.

Hoch hinaus ging es bei dem Löschzug Dreyen, der ein Kistenstapeln an der Drehleiter organisiert hat. Wer schwindelfrei war und viele Kisten hochgeklettert ist, der konnte für einen kurzen Moment die Aussicht über die Stationen des Aktionstages genießen.

Anders als bei der Löschgruppe Pödinghausen, wo das Zelt vollständig vernebelt war. Dadurch sollte ein verrauchter Bereich simuliert werden, um die Anwendung der Wärmebildkamera zu demonstrieren. Zusätzlich konnte sich jeder mit einer Feuerwehrausrüstung fotografieren lassen.

Nass wurde es bei der Löschgruppe Enger-Nord. Dort wurde die Anwendung verschiedener Strahlrohre erklärt und mit diesen wurde auf Pylonen und in einen Container gehalten. Auch die Gefahr einer Fettexplosion wurde vorgeführt, indem ein Fettbrand mit Wasser gelöscht wurde.

Die jüngeren Besucher konnten sich bei der Jugendfeuerwehr über deren Aktionen informieren. Dazu hatten die Mitglieder Fotos auf gehangen, eine Hüpfburg aufgebaut und boten Popcorn an. Zudem gab es als Geschicklichkeitsübung einen kleinen Drahtparcours auf dem Tisch, durch den ein Ring geführt werden musste, ohne dabei den Draht zu berühren.

So war am Ende für jeden Besucher etwas dabei. Vor allem die vielen Familien mit Kindern erlebten einen abwechslungsreichen und spannenden Tag. Auch die Feuerwehr Enger war durch die vielen positiven Rückmeldungen der Engeraner mit dem ersten Feuerwehraktionstag sehr zufrieden.

Fotos Feuerwehraktionstag 24.09.2017

bwd  Seite 1/2  fwd