News und Presseberichte der Löschgruppe Ol.-Pödinghausen

Hier finden Sie aktuelle News der und Presseberichte über die Löschgruppe Oldinghausen/Pödinghausen als Blog aufgelistet.

An dieser Stelle geht ein besonderer Dank an die Neue Westfälische (Kürzel nw) und das Westfalen-Blatt (Kürzel wb) für die Presseberichte und die gute Zusammenarbeit. Vielen Dank!

letzter Einsatz

20.11.2017 
ausgelöster Heimrauchmelder 

nächster Dienst

nächster Termin



Rußschicht löst Brand aus: Wenn es im Schornstein eng wird

nw 25.11.2010

Enger (wi). Die Feuerwehr Enger wurde am Dienstagabend zu einem Schornsteinbrand eines Wohnhauses in Pödinghausen gerufen (die NW berichtete).

"In so einem Fall brennt nicht der Schornstein, sondern dessen Innenraum", erläuterte Engers Feuerwehrchef, Heinz Jürgen Tomann, gestern auf Nachfrage. "Genauer gesagt: Abgelagerter Ruß, unverbrannter Kohlenstoff, entzündet sich bei Temperaturen von über 400 Grad."

Ein Schornsteinbrand mache sich allein schon durch ein unheimliches, heulendes Geräusch bemerkbar. Denn die Verengung im Kamin wirke wie eine Düse.

"Und wenn man den Schornstein anfasst, wird man schnell eine übermäßige Wärme feststellen", sagt Heinz Jürgen Tomann.

Sein Rat: Die Bewohner sollten nichts selber unternehmen, sondern die Feuerwehr rufen und Fachleute ranlassen.

Mit einem speziellen Kehrgerät - herkömmliches Gerät helfe nicht - beseitige die Feuerwehr die kompakte Rußschicht. "Sonst könnten durch einen Hitzestau Temperaturen von 1.000 Grad entstehen", sagt Tomann. Die Folge: "Der Schornstein dehnt sich aus, reißt und fliegt mitunter auseinander."

Nach gut einer Stunde war der Einsatz des Löschzuges Enger-Mitte und der Löschgruppe Oldinghausen-Pödinghausen am Dienstagabend beendet.

Vorbeugend empfiehlt der Feuerwehrchef, darauf zu achten, dass der Brennstoff nicht zu feucht ist. Wenn zum Beispiel mit Holz geheizt werde, sollte der Feuchtigkeitsanteil 17 Prozent nicht übersteigen.

Ferner rät Tomann, auch das Verbindungsstück zwischen Ofen und dem Schornstein einmal im Jahr gründlich zu reinigen.

 

nw 01

Einsatz in Pödinghausen:
 Auch das Drehleiterfahrzeug war vorsichtshalber zum Brand geschickt worden.

 

TEXT: EKKEHARD WIND | Foto: EKKEHARD WIND | QUELLE: Neue Westfälische