Jahresbericht 2014 der Jugendfeuerwehr der Stadt Enger

Enger, 16. Januar 2015

Zu  Beginn des Jahresberichtes zunächst die statistischen Daten zur Jugendfeuerwehr der Stadt Enger zum Stichtag 31. Dezember 2014:

Insgesamt wurden 21 Dienste im Jahr 2014 absolviert. Hierbei wurde eine durchschnittliche Dienstbeteiligung von 77,2 Prozent erreicht. Desweiteren wurden im vergangenen Jahr 6 Sonderdienste bei Jugendfeuerwehren im Kreis Herford bzw. OWL besucht.

Im Jahr 2014 wechselte ein Mitglied in den aktiven Dienst. Fünf Mitglieder verließen aus unterschiedlichen Gründen die Jugendfeuerwehr. Demgegenüber standen Sechs Neuaufnahmen. Somit beträgt die aktuelle Mitgliederzahl 38 Jugendliche, 34 Jungs und 4 Mädchen.

Der Stadtbrandinspektor und ehemalige Stadtjugendfeuerwehrwart Heinz Jürgen Tomann ist Ehrenmitglied der Jugendfeuerwehr. Ebenso darf sich der ehemalige Stadtjugendfeuerwehrwart Christian Vogt als Ehrenmitglied der Jugendfeuerwehr bezeichnen.

Neben dem Stadtjugendfeuerwehrwart Christian Lange und seinen beiden Stellvertretern Jens Meyer und Robin Scheffer sind weitere 15 Betreuer und 4 Betreuerinnen aus sämtlichen Zügen und Gruppen aus Enger bei der Jugendfeuerwehr aktiv. Als fördernde Mitglieder unterstützen insgesamt 7 Personen die Jugendfeuerwehr finanziell.

Es folgt nun ein Rückblick auf die wichtigsten Aktivitäten und Veranstaltungen im Jahr 2014:

Das Jahr begann im Januar traditionell mit der Tannenbaumsammelaktion. Wie immer erhielten wir hierbei wieder Unterstützung von den Kameraden des Löschzuges Enger–Mitte. Hierfür nochmal ein großes Dankeschön.
Bei der Jahreshauptversammlung, legte der Stadtjugendfeuerwehrwart Christian Vogt sein Amt nieder. Als neuer Stadtjugendfeuerwehrwart wurde Christian Lange eingesetzt. Christian Vogt wurde von der Kreisjugendfeuerwehrwartin Natascha Meier mit der Ehrennadel in silber der JF NRW ausgezeichnet. Ebenso legte Christian Kley das Amt des stlv. Stadtjugendfeuerwartes nieder. Als Nachfolger wurde Robin Scheffer eingesetzt.
Im Frühjahr konnten einige Mitglieder erfolgreich an einem 16 stündigen Erste Hilfe Kurs teilnehmen. Außerdem haben Jugendliche das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze bzw. den Juniorretter erworben.
Im April präsentierte man sich Drei Tage lang mit einem Infostand in der Ideenpalette während des Kirschblütenfestes.
Im Mai wurden u.a. das 15 jährige Jubiläum der JF Spenge Nord, sowie die Landesjugendfeuerwehrspiele in Lage besucht.
Im Juni konnten wieder 9 Jugendliche mit der Leistungsspange ausgezeichnet werden. Ebenfalls wurde im Juni der Orientierungslauf in Vlotho besucht.
Beim letzten Dienst vor den Sommerferien machten wir uns auf eine Reise nach Brasilien. Nicht um dort etwa eine Freizeit zu verbringen, was ja vielleicht mal eine Überlegung wert wäre, sondern viel mehr um gemeinsam vor dem Beamer mit Wurst und Steaks die Fußball Nationalmannschaft zu unterstützen.
Bei der Sommerabschlussübung konnte das Feuerwehrfachwissen wieder unter Beweis gestellt werden.
Folgende Sonderdienste wurden im restlichen Jahr besucht:

  • das 25 Jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr Rödinghausen Nord
  • das Seifenkistenrennen der Jugendfeuerwehr Löhne Obernbeck
  • das Boßelturnier der Jugendfeuerwehr Rödinghausen Nord

4 Jugendliche haben im Herbst erfolgreich an der Abnahme der Jugendflamme Stufe 2 teilgenommen.

Im November wurde dann wieder das H2O in Herford gestürmt und unzählige Rutsch Durchgänge absolviert.
Bei der diesjährigen Weihnachtsbäckerei konnten nach logistischen Schwierigkeiten, wieder Kiloweise Teig ausgerollt, ausgestochen und gebacken werden.
Der letzte Dienst im Jahr wurde in gemütlicher Atmosphäre mit Pizza und Lasagne in Rahmen eines Spieleabend verbracht.

Enger, 16. Januar 2015

gez. Christian Lange gez. Lisa Roßmann
- Stadtjugendfeuerwehrwart - - Jugendsprecherin -