Aktuelle News und Presseberichte der Jugendfeuerwehr Enger

Ein besonderer Dank an die Neue Westfälische (Kürzel NW) und das Westfalen-Blatt (Kürzel WB) für die Presseberichte und die gute Zusammenarbeit. Vielen Dank!

nächster Dienst

nächster Sonderdienst

nächster Jugendflamme- / Leistungsspange-Dienst

Keine aktuellen Veranstaltungen.



20 Jahre, 20 Strahlrohre - Jubiläumsaktion zum 20jährigen Bestehen

jf 24.08.2012 

Unter dem Titel „20 Jahre, 20 Strahlrohre“ fand an diesem Freitag die feuerwehrtechnische Jubiläumsaktion zum 20jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Enger statt. Angelehnt an das Jubiläumsereignis vor 10 Jahre hatte der Stadtjugendfeuerwehrwart Christian Vogt für diesen Tag eine Großübung für unsere Jugendlichen ausgearbeitet. .

Aufgabe für die 38 Jugendlichen war es 20 Strahlrohre vorzunehmen und die entsprechende Wasserversorgung hierfür aufzubauen. Insgesamt wurden ungefähr 1.600m Schlauchleitung verlegt, wobei allein 800m für die Wasserförderung und den -transport genutzt wurden. Weitere 825m C-Schläuche dienten dann der Wasserabgabe an den einzelnen Strahlrohren. Abschließend wurde jedes Strahlrohr mit 2 Jugendlichen besetzt, sodass alle Jugendlichen an diesem Spektakel aktiv teilnehmen konnten.

Begleitet wurde die ganze Aktion von 15 Betreuern aus allen Engeraner Ortsteilen und verschiedenen Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr Enger. Hierbei kamen das Tanklöschfahrzeug mit seinen 5.000l Wasser (TLF 24/50) und der Gerätewagen Umweltschutz zum Schlauchtransport (GW-U) aus Enger-Mitte, sowie für die Wasserförderung das Löschgruppenfahrzeug (LF16TS) aus Dreyen und das Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) aus Oldinghausen-Pödinghausen zum Einsatz.

Um einen Vergleich für die „Größe“ des Löschangriffes zu nennen: normalerweise werden pro Löschgruppenfahrzeug drei Strahlrohre mit je 2 C-Schläuchen sowie einer Wasserzuleitung von 2 B-Schläuchen eingesetzt. 20 Strahlrohre mit 55 C-Schläuchen an 8 Verteilern und vorgelagerten 40 B-Schläuchen sind dann eine ganz andere Größenordnung. Ähnliches materielles Aufgebot wird bspw. bei Großbränden vorgenommen – wie Scheunenbränden und Bränden von Industrieanlagen.

So zog diese für Jugendfeuerwehr untypisch große Übung im Enger Bruch auch eine Reihe neugieriger Passantenblicke und -fragen auf sich. Die Jugendlichen genossen diese Aufmerksamkeit und das Gefühl endlich auch einmal wie die „Großen“ „löschen“ zu dürfen. Glücklich und z.T. auch etwas (sehr) nass – der eine oder andere konnte es dann doch nicht seien lassen seinen Nachbarn nass zu spritzen – ließen Jugendliche und Betreuer den Abend bei 20kg Jubliäums-Pommes und Würstchen im Gerätehaus Enger Mitte ausklingen. Im Rahmen dieses gemütlichen Abends wurden auch 10 Jugendliche neu in die Jugendfeuerwehr aufgenommen und 3 traten schweren Herzens in die aktive Wehr über.

Fotos:

bwd  Seite 1/2  fwd