Aktuelle News und Presseberichte des Löschzuges Enger-Mitte

Hier finden Sie aktuelle News vom und Presseberichte über den Löschzug Enger-Mitte als Blog aufgelistet.

An dieser Stelle geht ein besonderer Dank an die Neue Westfälische (Kürzel nw) und das Westfalen-Blatt (Kürzel wb) für die Presseberichte und die gute Zusammenarbeit. Vielen Dank!

letzter Einsatz

25.04.2017 
Oelspur beseitigt 

nächster Dienst

nächster Termin



24 neue Einsatzkräfte im Dienst: Feuerwehrleute aus Enger und Spenge schließen Einführungslehrgang erfolgreich ab

nw 14.11.2005

Enger/Spenge. "Im Großen und Ganzen war das schon sehr gut", lobte der stellvertretende Spenger Wehrführer Bernd Kröger die Nachwuchs-Feuerwehrleute aus Enger und Spenge nach einem Teil ihrer praktischen Prüfung. 24 angehende Einsatzkräfte absolvierten in den vergangenen Wochen einen Grundlehrgang, den jeder Feuerwehrmann zu Beginn seiner aktiven Zeit hinter sich bringen muss. Die ersten zwei Module des Lehrgangs wurden mit einer theoretischen Prüfung am Donnerstag und der praktischen Prüfung am Samstag abgeschlossen.

Eingeteilt in drei Gruppen mussten sich die Einsatzkräfte am Samstag auf dem Gelände der Firma Frommholz in Spenge verschiedenen Szenarien stellen. Bei simulierten Lagerhausbränden und anderen Gefahrensituationen konnten die Feuerwehrleute zeigen, was sie während der vergangenen Wochen gelernt hatten.

Die Ausbildung war in einen theoretischen und einen praktischen Part unterteilt und wurde von erfahrenen Führungskräften aus den Löschzügen und -gruppen in Enger und Spenge geleitet. Michael Berg von der Löschgruppe Enger Nord, Christian Spiller aus Westerenger, Michael Rogowski und Peter Lüninghöner vom Löschzug Dreyen sowie Eckhard Böckmann und Michael Brinkmann aus Lenzinghausen bildeten die Nachwuchskräfte in den vergangenen Wochen aus. Ging es im theoretischen Teil vor allem um Themen wie Fahrzeug- und Gerätekunde, Unfallverhütung oder Verbrennung und Löschen sowie die gesetzlichen Grundlagen, wurden die Nachwuchskräfte im praktischen Teil an vier Samstagen im Löschangriff ausgebildet. Zusätzlich mussten die neuen Feuerwehrleute noch einen 16 Stunden umfassenden Erste-Hilfe-Kurs besuchen.

Das Verhalten der Feuerwehrleute im praktischen Teil der Prüfung wurde vom Spenger Wehrführer Norbert Ewering und dessen Stellvertreter Bernd Kröger sowie ihrem Engeraner Kollegen, dem stellvertretenden Wehrführer Michael Rogowski beurteilt. Nach jeder der Übungen gab es für die angehenden Einsatzkräfte eine kurze Rückmeldung, was gut gelaufen war und was sich beim nächsten Einsatz noch verbessern ließe. "Neben der richtigen Abfolge werden dabei natürlich auch Dinge wie das Zusammenspiel beurteilt", erklärte Danny Rottmann vom Löschzug Lenzinghausen. Während eines Einsatzes besteht eine Einheit immer aus zwei Feuerwehrleuten, sodass es sehr wichtig ist, sich voll und ganz auf die Kameraden verlassen zu können.

"Mit diesem Lehrgang soll den Feuerwehrleuten zu Beginn ihrer aktiven Zeit einmal das nötige Grundwissen vermittelt werden, damit sie danach auch an weiteren Lehrgängen teilnehmen können", erläuterte Rottmann. "Unser Ziel ist es, dass nach diesem Lehrgang alle Einsatzkräfte ungefähr auf dem gleichen Stand sind", erklärte Danny Rottmann weiter.

Die Ausbildung der neuen Einsatzkräfte wird bereits seit 15 Jahren gemeinsam von den Löschzügen und -gruppen aus Enger und Spenge organisiert. Innerhalb von acht Wochen lernten die angehenden Einsatzkräfte dabei in 90 Stunden die theoretischen und praktischen Grundlagen des freiwilligen Feuerwehrdienstes, mit denen sie für zukünftige Einsätze bestens gewappnet sind.

Die Feuerwehrgrundausbildung absolvierten: Michael Niederbiermann, Volker Benetze (beide LZ Lenzinghausen); Dominik Greulich, Nils Ebmeyer, Christian Meyer, Christian Manz (alle LZ Spenge); Katharina Prosenc, Janet Strakeljahn, Uwe Kluck (alle LG Wallenbrück); Ruth Uffenkamp, Jan Wannowius (beide LZ Dreyen); Janne Brokopf, Phillip Kleineberg, Oliver Zacharias, Lars Bäunker, Hendrik Bäunker (alle LZ Enger); Phillip Köster (LG Westerenger); Alexander Petrovic, Florian Lorenz, Olaf Lorenz, Andre Schmitz (alle LG Enger Nord); Stefanie Janßen, Oliver Bötcher (beide LG Pödinghausen).

 

2005-11-14 1

Im Einsatz: Bei der praktischen Prüfung zum Abschluss ihrer Feuerwehrgrundausbildung geben die angehenden Einsatzkräfte alles.

2005-11-14-2

Voll konzentriert: Diese zwei jungen Feuerwehrmänner warten auf die Befehle ihrer Kameraden.

2005-11-14-3

Zusammenspiel: Während des simulierten Einsatzes müssen sich die angehenden Feuerwehrleute voll aufeinander verlassen können.

 

Text: Miriam Schmidt | Foto: Miriam Schmidt |QUELLE: Neue Westfälische