Aktuelle News und Presseberichte des Löschzuges Dreyen

Hier finden Sie aktuelle News vom und Presseberichte über den Löschzug Dreyen als Blog aufgelistet.

An dieser Stelle geht ein besonderer Dank an die Neue Westfälische (Kürzel nw) und das Westfalen-Blatt (Kürzel wb) für die Presseberichte und die gute Zusammenarbeit. Vielen Dank!

letzter Einsatz

16.03.2017 
CO 2 Austritt in einem Chemiebetrieb 

nächster Dienst

Keine aktuellen Veranstaltungen.

nächster Termin

Keine aktuellen Veranstaltungen.



Nachwuchskräfte bei den Feuerwehren Enger und Spenge haben Grundlehrgang absolviert

fe 26.11.2012

Über vier Wochen hinweg lief der Lehrgang, bei dem alle 24 Teilnehmer bestanden haben

Bevor man auf Einsätzen tätig werden kann, steht für Nachwuchskräfte bei der Feuerwehr ein Grundlehrgang an. Seit Jahren gestalten diesen Lehrgang die Feuerwehren der Städte Enger und Spenge gemeinsam. Im Herbst wurden jetzt die ersten beiden Module (1 + 2) veranstaltet. Los ging es für die 24 angehenden Truppmänner (-frauen) - (15 aus Spenge und 9 aus Enger) - am 23.10. Über vier Wochen hinweg stand zwei Mal in der Woche Theorie auf dem Stundenplan. Vier Samstage ging es dann raus zur Praxis.

 

Verantwortlich für die Ausbildung und Organisation des Lehrgangs sind die beiden stellv. Wehrführer aus Enger und Spenge, Michael Rogowski und Michael Fortmann. Beide überzeugten sich am Lehrgangsende von den Leistungen der Teilnehmer und zeigten sich sehr zufrieden.

Der Lehrgang fand zu Letzt vor zwei Jahren statt und wurde jetzt etwas angepasst. Dafür trafen sich unter anderem die Ausbilder beider Städte um gemeinsam die Inhalte der Praxis zu besprechen. Während der Praxis stand der Löschangriff nach Feuerwehrdienstvorschrift (FwDV) 3 im Vordergrund. Aber auch die Vornahme tragbarer Leitern (FwDV 10), Kleinlöschgeräte sowie Hydranten schaute man sich an und übte damit. Bei den eher theoretischen Inhalten ging es um: Unfallverhütungsvorschriften, Löschwasserentnahme, Knoten & Stiche, Rechtskunde, Fahrzeug & Gerätekunde, Brennen & Löschen, Psychosoziale Unterstützung (PSU) und Überdruckbelüftung. Nicht nur die Inhalte wurden etwas angepasst, auch der Zeitrahmen wurde vergrößert. Somit stand gerade den Ausbildern für die Praxis mehr Zeit zur Verfügung.

Am vorletzten Tag des Lehrganges ging es in die schriftliche Prüfung. Hier zeigten alle Teilnehmer gute bis sehr gute Ergebnisse. Am letzten Tag, einem Samstag (17.11.) stand dann die praktische Prüfung als letzte Hürde vor den Teilnehmern. Rollen bzw. Auswerfen von Schläuchen, Knoten & Stiche, Vornahme einer 4.teiligen Steckleiter und zwei Löschangriffsübungen mussten den Prüfern gezeigt werden. Dabei wurden die Positionen innerhalb der Gruppe ausgelost. Am Nachmittag waren dann nicht nur die Teilnehmer und ihre Prüfer zufrieden, sondern auch die Ausbilder. Alle Teilnehmer hatten bestanden und zeigten sehr ansprechende Leistungen lobten die beiden stellv. Wehrführer einstimmig. "Macht beim zweiten Teil weiter so!"

Nun folgt ein Erste Hilfe Lehrgang und die Module 3 + 4 im zweiten Teil des Grundlehrgangs. Hier steht dann die technische Hilfeleistung und Absturzsicherung im Vordergrund. Dieser Teil findet im Frühjahr 2013 statt.

Gruppenfoto Teilnehmer und Ausbilder aus Enger und Spenge:

2012-11-17 Gruppenfoto

Aus Enger nahmen teil: Patrick Goebel, Stefan Dehne, Matz Hannek Habermann, Linda Jonuzi,
Amelie Düning, Leon Zacharias, Robin Berkenkamp, Lukas Lampert und Jan Wißmann

Sonstige Fotos:

bwd  Seite 1/3  fwd